Jedes Lebewesen, das in oder auf Ihnen lebt, das Ihre Energie oder Ressourcen verbraucht und das Ihnen im Gegenzug keinen Nutzen bringt, ist ein Parasit. Dies schließt Insekten, Pilze, Bakterien und Viren ein.

Es mag Sie überraschen zu erfahren, dass mit Ausnahme von Viren alle Parasiten selbst Parasiten haben. Viren und Spirochäten können Bakterien parasitieren. Pilze können größere Pilze, Bakterien und Insekten parasitieren. Insekten können viele verschiedene Arten von Parasiten im Inneren und auf der Oberfläche ihres Körpers beherbergen.

Verständlicherweise möchten Sie als Rife Anwender ihre Krankheitserreger loswerden, sobald sie ein Rife-System in die Hände bekommen, aber Vorsicht ist geboten.

Wenn Sie hunderttausende von großen Parasiten wie Milben töten (im Vergleich zu Bakterien “groß”), bleiben deren inneren und äußeren Parasiten dennoch am Leben. Wenn die Körper Der grösseren Träger durch Rifing kollabieren, werden nun all diese kleineren, noch lebenden Pilze, Bakterien und Viren in den Blutkreislauf des menschlichen Patienten freigesetzt.

Und jetzt beginnen die großen Schwierigkeiten:Sie haben Ihrem bereits überlasteten Immunsystem ein paar Millionen zusätzliche Krankheitserreger hinzugefügt.

Die Regel beim Rifing lautet also: Arbeite vom Kleinsten zum Größten.

Töten Sie zunUachst die kleineren Parasiten ab, bevor Sie sich deren grösseren Trägern widmen. Wenn Sie dann die größten Parasiten abtöten, haben Sie bereits allesandere getötet, was sie sonst möglicherweise hätte befallen können.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nicht wissen, wie Sie vom Kleinsten zum Größten arbeiten sollen. Wir haben es für Sie im Terrain-Protokoll der Spooky2-Software festgelegt. Wenn Sie an dieser weltweit größten Rife-Frequenzdatenbank interessiert sind, laden Sie die Spooky2-Software hier kostenlos herunter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Name *